Startseite > Ernährung

Ernährung

Hundeeis: Sommergenuss für die lieben Vierbeiner

Erfrischendes Hundeeis - Sommergenuss für die Vierbeiner (Foto: © De’Longhi Deutschland GmbH)

Neu-Isenburg. Cremiges Sahneeis oder erfrischendes Sorbet – wenn die Temperaturen im Sommer nach oben klettern, steigt nicht nur beim Menschen die Lust auf eine leckere, kühlende Erfrischung.1 Auch die rund 9,2 Millionen wedelnden Vierbeiner2 in Deutschland sehnen sich an heißen Tagen nach einer schmackhaften Abkühlung. Das süße Eis der Lieblingseisdiele ist allerdings aufgrund seines hohen Zucker- und Fettgehalts ungesund für den treuen Gefährten und kann zu Verdauungsproblemen und sogar Hundediabetes führen.3 Die Lösung: Selbst gemachtes Hundeeis aus frischen Zutaten – kinderleicht und blitzschnell zubereitet mit den leistungsstarken Stabmixern der Traditionsmarke Braun. Getreu dem Markenhashtag #MixdesTages leisten die vielseitig einsetzbaren Multitalente bei der Zubereitung kreativer Speisen jeden Tag gute Dienste. Und insbesondere im Sommer ist der Einsatz der praktischen Küchenhelfer auch bei der Herstellung gesunder, erfrischender Nicecream für Mensch und Tier gefragt. Pünktlich zum Start der Eissaison hat Braun drei Rezepte für leckere, gesunde Eisvarianten speziell für pelzige Vierbeiner kreiert.4 Süßes …

weiterlesen »

Forschung für Fiffis Futter

Innovationen bei Tierfertignahrung

Innovationen bei Tierfertignahrung Snacks für die Zahngesundheit, Mischfütterung für trinkfaule Katzen, Kalorienangaben für ein optimales Gewicht – viele gesundheitsfördernde Konzepte für die Ernährung von Hunden und Katzen haben sich in den vergangenen Jahren in Deutschland etabliert. Und wer hat’s erfunden? Der Tiernahrungshersteller Mars Petcare mit seinem weltweit führenden Forschungszentrum in England. Verden. April 2017: Stiftung Warentest zeichnet Katzenfutter der Marken Whiskas, Sheba und Kitekat mit „sehr gut“ aus. Das macht sieben Mal „sehr gut“ für Produkte von Mars Petcare in den vergangenen drei Jahren. Die Wissenschaftler im englischen Waltham Centre for Pet Nutrition dürfen sich einmal mehr auf die Schulter klopfen – denn die Grundlagen dieses Erfolgs haben sie in ihrem Forschungszentrum gelegt. „Als global aktives Familienunternehmen investieren wir seit über 50 Jahren in intensive Grundlagen- und Produktforschung am Standort England“, sagt Barbara Bajorat, Geschäftsführerin von Mars Petcare in Deutschland, einem Teil von Mars Inc. „Wir sind stolz darauf, dass …

weiterlesen »

Das Beste vom Beutetier

Lieber besser füttern als besser wissen: Hunde- und Katzenfutter muss alle Nährstoffe enthalten, die das Tier täglich benötigt und die es in der Natur über den Verzehr von Beutetieren bekommen würde.

Was Hunde und Katzen im Futternapf wirklich brauchen Braucht ein Hund rohes Fleisch? Kann man eine Katze vegan ernähren? Um die Ernährung von Hunden und Katzen ranken sich viele Trends und persönliche Glaubensgrundsätze. Mars Petcare erforscht die Grundlagen einer ausgewogenen Ernährung seit über 50 Jahren – und weiß genau, was im Futternapf wichtig ist. Das zeigen auch die aktuellen Bestnoten von Stiftung Warentest. Verden. Im britischen Waltham geht es tierisch zu, zumindest im ortsansässigen Waltham Centre for Pet Nutrition. Hier, in einem der weltweit führenden Forschungszentren für die Ernährung von Hunden und Katzen, arbeiten Experten von Mars Petcare seit mehr als 50 Jahren daran, die Grundlagen einer ausgewogenen Tierernährung auf dem neuesten Stand zu halten und weiterzuentwickeln. Ein internationales Netzwerk von Forschern und Universitäten unterstützt sie dabei. Die Ergebnisse fließen in die Entwicklung und Produktion von Mars-Tiernahrungsprodukten ein und kommen so Hunden und Katzen in der ganzen Welt zugute. „Es …

weiterlesen »

Ein ganzer Kerl – dank Leckerli!

ARAG-Experten über die optimale Ernährung von Hunden Düsseldorf. Jeder dritte Hund in Deutschland ist zu dick. Schuld daran sind mangelnde Bewegung und vor allem eine falsche Ernährung, die bei Hunden immer häufiger zu Mangelerscheinungen, Schmerzen und Übergewicht führt. ARAG-Experten geben im Folgenden Tipps, was Hundebesitzer bei der Nahrung bedenken sollte, damit ihr vierbeiniger Liebling gesund und vital ein langes Leben führen kann. Füttern wie die Urahnen Hunde stammen von Wölfen ab. Daher sollte sich auch ihre Ernährung an ihren Vorfahren orientieren. Und die sind Allesfresser, die sich nicht nur vom Fleisch ihrer Beutetiere ernähren, sondern auch die Innereien einschließlich des Inhalts von Magen und Darm genießen. So nehmen Wölfe wichtige pflanzliche Nährstoffe aus Beeren, Obst und Kräutern auf. Auch die Verdauung von Hunden ist also darauf ausgelegt, in gewissem Rahmen pflanzliche Nährstoffe zu verwerten. Frisch gekocht, aus der Dose oder Trockenfutter? Nach Ansicht der ARAG-Experten ist es unerheblich, ob ein …

weiterlesen »

Tierische Nulldiät – Hunde bei Mahlzeiten ignorieren

Tierische Nulldiät – Hunde bei Mahlzeiten ignorieren

Düsseldorf. Gejaule beim Abendessen, bettelnder Blick beim Picknick im Grünen oder die Hundepfote auf dem Schoss beim nachmittäglichen Stück Kuchen – Welpen und auch erwachsene Hunde können sehr überzeugend sein, wenn sie etwas vom Essen ihrer Halter abbekommen möchten. Meist hat der Mensch selbst den Grundstock dafür gelegt, denn ein Welpe käme von allein gar nicht darauf zu betteln. „Vier Mahlzeiten am Tag sollte ein Welpe erhalten und ist dann auch nicht mehr hungrig“, sagt Claudia Blank, Hundetrainerin und Tierverhaltenstherapeutin aus Gütersloh. „Wird ihm grundsätzlich nichts vom Essen seiner Halter abgegeben, beginnt er im Normalfall auch nicht zu betteln.“ Fällt allerdings regelmäßig etwas vom Tisch, so merkt sich das der kleine Hund schnell: „Insbesondere wenn kleine Kinder anwesend sind, kann schon mal ein Krümelchen auf die Erde fallen – veranlasst durch solch eine positive Erfahrung, lernt der Welpe, dass es sich lohnt, unter dem Tisch auszuharren und auf Nachschub zu …

weiterlesen »

ROYAL CANIN: Tierärztlicher Heimlieferservice für Spezialnahrungen

Royal Canin - Heimlieferservice

Köln. Die Royal Canin Spezialnahrungen, die exklusiv in Tierarztpraxen erhältlich sind, bieten eine „Ernährung nach Maß“ auf höchstem Niveau. Neben Diätnahrungen, die den besonderen Bedarf bei Erkrankungen z. B. von Nieren, Herz oder Leber berücksichtigen, gibt es solche, die der Entstehung von Krankheiten entgegenwirken und gezielt abgestimmt sind auf Alter, Größe und Gewicht des Tieres. Ab sofort können sich Tierhalter die für ihr Tier exakt passende ROYAL CANIN Nahrung von ihrer Tierarztpraxis nach Hause liefern lassen. Das erspart Fahrten in die Praxis und das Tragen größerer Futtermengen. Der Heimlieferservice von Tierarztpraxen vereint damit viele Vorteile: große Auswahl exakt abgestimmter Nahrungen fachkundige Beratung, die sicher stellt, dass die optimal passende Nahrung bestellt wird komfortable Bestellung (z.B. per Telefon, Fax, E-Mail) keine Fahrten und kein Tragen Lieferung und Abrechnung garantiert seriös Vertrauter Ansprechpartner für Rückfragen Einfach in der Tierarztpraxis beraten lassen, die Royal Canin Nahrung der Wahl von zu Hause aus bestellen und …

weiterlesen »

“Bio” für Haustiere – mehr als ein Trend?

Gesundes Tierfutter und Spielzeug für Hund, Katze & Co. Erlangen. Ihre rund 23 Millionen Hunde, Katzen, Vögel und Nager sind vielen Deutschen so wichtig wie nichts anderes. Wie Tierfreunde ihre treuen Begleiter gesund und umweltbewusst füttern, worauf sie achten sollten und welche Stolperfallen beim Einkauf von Fressen, Spielzeug und sonstigem Haustierbedarf lauern, haben die Haustierexperten vom Bio-Nachhaltig-Fair Portal COSS-MOSS zusammengefasst. Der allgemeine Trend geht bereits seit einiger Zeit auch beim Haustierbedarf immer stärker Richtung “Bio” und “Öko”. Kein Wunder, denn wer für sich selbst nur vollwertige, ökologisch nachhaltige Produkte kauft, will natürlich auch seinem Vierbeiner kein industrielles Discounter-Futter vorsetzen. Bei falscher und zu schlechter Ernährung drohen schließlich auch Tieren die üblichen “Zivilisationskrankheiten” wie Überfettung, Diabetes, Arthrose und sogar Krebs. Das richtige, gesunde Tierfutter Den Vierbeinern ist meist auf den ersten Blick anzusehen, wie gut es ihnen geht: Ein seidiges Fell oder ein volles Federkleid, saubere und gesunde Zähne, wache Augen, …

weiterlesen »

Experten-Tipp zur Rohfleischfütterung

Sachgerechter Parasitenschutz Osnabrück. Viele Hundehalter ernähren ihre Vierbeiner auf Basis von rohem Fleisch. Welche Risiken dabei aus Sicht eines Parasitologen bestehen – und wie man diesen vorbeugen kann – erklärt Prof. Dr. Georg von Samson‐Himmelstjerna, Vorsitzender der Expertenorganisation ESCCAP und Direktor des Instituts für Parasitologie und Tropenveterinärmedizin der Freien Universität Berlin: Über rohes Fleisch und Innereien (z.B. Lunge oder Leber) können verschiedene Parasiten auf Hunde übertragen werden. Dazu zählen unter anderem Toxocara canis, der häufigste Spulwurm in Deutschland, der kleine Hundebandwurm Echinococcus granulosus und die Einzeller Neospora caninum. Wie hoch das Risiko ist, dass sich Hunde über rohes Fleisch mit diesen und anderen Erregern anstecken, ist bisher unbekannt. Sicher ist nur, dass es möglich ist und immer wieder vorkommt. Dies heißt jedoch nicht, dass Hunde aus parasitologischer Sicht grundsätzlich nicht roh ernährt werden dürfen. Wichtig ist nur, dass das Fleisch vor dem Verfüttern ausreichend tief und lange eingefroren wird, um …

weiterlesen »

Gutes Bauchgefühl! Gezielte Hilfe bei Magen-Darm-Problemen

Gezielte Hilfe bei Magen-Darm-Problemen beim Hund. Foto: ©-Igor-Norman

Köln. Verdauungsstörungen, Durchfall, Verstopfung, Erbrechen… Viele Hunde haben immer wieder Magen-Darm-Probleme. Die Ursachen dafür können sehr unterschiedlich sein. Bei machen Tieren ist die Bauchspeicheldrüse nicht voll funktionsfähig, bei anderen ist die Leber geschwächt und wieder andere haben einen sensiblen Magen und reagieren auf jede Form von Stress mit Verdauungsproblemen. Ebenso individuell sollte auch die Ernährung ausgerichtet werden, denn eine Pauschalempfehlung wie das Füttern von „Huhn und Reis“ kann auch zu einer Verschlechterung führen. Royal Canin hat die GASTRO INTESTINAL Nahrungen entwickelt, die je nach Ursache gezielt helfen. Um die tatsächliche Diagnose stellen zu können, braucht es eine fundierte Untersuchung und Nachsorge, daher gibt es diese Trocken- und Feuchtnahrungen von Royal Canin nur in Tierarztpraxen. Hundehalter, deren Vierbeiner Probleme mit der Verdauung haben, sollten sich dort beraten lassen. Weitere Informationen gibt es auch unter www.royal-canin.de.

weiterlesen »