6. Februar 2018

Charity-Event: Baltic Lights

Schlittenhunde-Fieber grassiert auf Usedom
Outdoor-Spektakel infiziert Stars und Zuschauer mit der Liebe zu Huskys und öffnet die Herzen für den guten Zweck

Usedom. Das nördlichste Schlittenhunderennen Deutschlands lädt am 10. und 11. März an den Strand der Kaiserbäder Usedoms. Prominente konkurrieren um den Titel des Schlittenhunde-Champions und machen sich für karitatives Engagement stark.

Baltic Lights 2017 (Foto: © ExperiArts Entertainment - Stefan Stuhr)Er tut es wieder: Schauspieler Till Demtrøder übernimmt die Regie und inszeniert mit 400 Huskys und zahlreichen Prominenten in den Hauptrollen ein wunderbares Erlebnis unter freiem Himmel. Prasselnde Leuchtfeuer und begeisternde, sportliche Action folgen seinem Drehbuch und führen in einem sinnlichen Dialog unweigerlich zu einem Happy-End: In Zusammenarbeit mit den drei Kaiserbädern taucht Baltic Lights die Insel Usedom bereits zum dritten Mal in Folge in eine bezaubernde Atmosphäre. Ein unterhaltsames Schlittenhunderennen, Prominente und Hundesport-Profis sorgen während des Wochenendes für Aufsehen, das Licht der lodernden Flammen des jahrhundertealten Brauchs der friesischen „Biikefeuer“ schickt sein wärmendes Signal in die Dunkelheit der Nacht hinaus.

Von der Kraft der Huskys bei klirrender Kälte und der Wärme zwischenmenschlichen Zusammenhalts

Denn bei Baltic Lights geht es um viel mehr als die sportlichen Rennen am Strand: Durch das Engagement von Till Demtrøder fließen seit vielen Jahren hohe Spendensummen in die Arbeit der Welthungerhilfe. Dieser hoch emotionalen Verpflichtung treu bleibend, werden selbstverständlich auch 2018 kräftig Spenden für die Bemühungen der Welthungerhilfe gesammelt. Der Premiumpartner des Events, das Unternehmen Cellagon, hat erneut eine finanzielle Zuwendung angekündigt und natürlich sind auch die Gäste und Zuschauer vor Ort herzlich eingeladen, sich mit dem was sie geben können und möchten, am Kampf gegen den Hunger zu beteiligen.

In Momenten der Freude und des Spaßes Gutes zu tun, hat somit höchste Priorität. Und das in dem aktiven Zusammenspiel mit den Huskys ein starkes Gefühl der Verbundenheit und auch Dankbarkeit entsteht, deren Energie sich auf alle Anwesenden überträgt, davon lassen sich bei dem bevorstehenden Rennen zahlreiche Prominente aus TV, Show und Sport überzeugen.

Ihre Teilnahme als „Musher“ (Schlittenhundeführer) haben bislang unter anderem Maximilian Arland, Simon Böer, Ulrike Folkerts, Anja und Gerit Kling, Susan Sideropoulos, Inge und Matthias Steiner, Inka Schneider, Hendrik Duryn und Antoine Monot jr. und viele mehr angekündigt.

Sie alle nehmen die alarmierenden Zahlen der Welthungerhilfe ernst: Weltweit hungern 815 Millionen Menschen. Alle zehn Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von Mangel- und Unterernährung. Das sind 8.500 Kinder täglich, 3,1 Millionen Kinder pro Jahr.

„Ich freue mich sehr, dass dieser Event bei allen Beteiligten auf solch positive Resonanz stößt. Im vergangenen Jahr zog Baltic Lights knapp 48.000 Zuschauer an. So kann ich es nun kaum erwarten, bis es wieder losgeht!“, sagt Till Demtrøder mit dem Husky-typischen, eisblauen Leuchten in den Augen.

Der Veranstalter weiter: „Gemeinsam mit unserem Schirmherrn, Wirtschaftsminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern Harry Glawe, den drei Kaiserbädern, dem Unternehmen Cellagon und weiteren wichtigen Partnern wie dem Steigenberger Grandhotel & Spa, AIDA und wibo Elektroheizungen und viele andere sind wir hochmotiviert und werden erneut einen stimmungsvollen Event auf die Sonneninsel Usedom tragen.“

Details zum Ablauf des Events: Huskys und Musher in Bestform

  • Ergänzend zu dem Rennen der TV-Stars kommt es am langen Sandstrand entlang der Kaiserbäder auch zu spannenden Wettkämpfen internationaler Musher-Teams, die aus ganz Europa extra nach Usedom anreisen.„Lassen Sie sich von uns mit dem Husky-Fieber anstecken und feuern Sie Ihre TV-Lieblinge und die Profis lautstark entlang der Rennstrecke zwischen den Seebrücken Heringsdorf und Ahlbeck an! Der Anblick der sich verausgabenden Promis hinter den anmutigen Huskys ist übrigens bei jedem Wetter garantiert und ein absolutes Erlebnis“, schwärmt Till Demtrøder, der mit seiner Hamburger Eventagentur Experiarts Entertainment bereits tief in den Vorbereitungen steckt. Ohne Schnee starten die Gespanne auf Trainingswagen mit Ballonreifen.
  • Schon am Freitag, 9. März, wird das turbulente Musherdorf mit buntem Angebot für die Zuschauer und ersten Trainingsrunden der Stars eröffnet.
  • Samstags und sonntags wird tagsüber am Strand ein attraktives Rennprogramm geboten. Der Startbereich direkt unter der Seebrücke in Heringsdorf mit großer Livebildübertragung auf die LED-Wand im Meer bildet das Herz des Events. So können die Stars hautnah bei ihren Start-Vorbereitungen und Interviews im Zieleinlauf beobachtet werden. Der Wendepunkt der Rennstrecke liegt erneut an der historischen Seebrücke in Ahlbeck. Die Rennen finden jeweils in der Zeit zwischen 10.30 und 15.00 Uhr statt. Abweichungen sind möglich. Der große Charity-Wettkampf der Stars beginnt am Samstag gegen 12.00 Uhr. Zuschauer sind herzlich willkommen!
  • Am Samstagabend werden entlang der Kaiserbäderstrände drei große Biikefeuer entzündet, deren warmer Schein weit zu sehen sein wird. Für magische Momente sorgen zudem Feuerartisten und Fackelkünstler, die glühende Momente in die Nachtluft zeichnen.

Weitere Programm-Informationen unter www.balticlights.de.

Foto: © ExperiArts Entertainment – Stefan Stuhr

Veröffentlicht in: Aktuell

Kommentare sind geschlossen.