7. September 2018

Norddeutschlands größtes Tierschutzfest

Beim beliebten Hunderennen beim Tierschutzfest im Tierheim Süderstraße geben auch die Teilnehmer mit Rollstuhl Vollgas (Foto: Lydia Ulbrich)Hamburg. Am Sonntag, 7. Oktober, 9 bis 16 Uhr, lädt der Hamburger Tierschutzverein von 1841 (HTV) zum Tierschutzfest ins Tierheim Süderstraße (Süderstraße 399, Hamm-Süd) ein. Die Veranstaltung, bei der bis zu 10.000 Besuchern erwartet werden, hat eine lange Tradition und bietet ein spannendes Programm. Anlass ist der jährliche Welttierschutztag am 4. Oktober, der mahnt, Tiere als schützenswerte und fühlende Mitgeschöpfe zu achten.

Zahlreiche Vereine und Organisationen informieren auf dem Tierheim-Gelände über verschiedene Tierschutzthemen. Bei Führungen erhalten Besucher einen Einblick in die vielfältige Arbeit im Tierheim des Hamburger Tierschutzvereins mit seinen zurzeit mehr als 1.300 Schützlingen. Die zum Tierheim gehörende Hundeschule zeigt mit dem Pitbull-Ballett, wie harmonisch die Hund-Mensch-Beziehung aussehen kann, und die Hunde der Spiel-und-Spaß-Gruppe führen vor, was sie so alles gelernt haben. Auch Besucherhunde dürfen sich ausprobieren – beim beliebten Hunderennen oder beim Intelligenztest für Hunde.

Bis zu 10.000 Gäste werden zum Tierschutzfest im Tierheim Süderstraße erwartet (Foto: Julia Molina)

Bis zu 10.000 Gäste werden zum Tierschutzfest im Hamburger Tierheim Süderstraße erwartet. (Foto: Julia Molina)

Für den kleinen und großen Hunger werden leckere vegetarische und vegane Speisen, zumeist in Bioqualität, angeboten. So bieten wir viele verschiedene gespendete Kuchen und Waffeln im „SpatzenCafe“. Das „BahnhofsCaFeé“ aus Buchholz bietet ehrenamtlich Kaffee- und Kuchen-Spezialitäten an. Der komplette Erlös kommt dem HTV zugute. Am Food Truck von „Vincent Vegan“ dürfen sich die Besucher auf leckere vegane Burger, vegane Wurst und Pommes-Variationen freuen.

Veröffentlicht in: Aktuell