Startseite > Bücher + Ratgeber > Was Hunde können, das können wir auch!

Was Hunde können, das können wir auch!

Aktualisiert am

Ein tierisches Plädoyer für mehr Lebensfreude

Buch-Cover "Manchmal wär ich gern mein Hund" München. Einfach mal loslassen, sich weniger Sorgen machen und im Hier und Jetzt leben: Unser Leben könnte um einiges einfacher sein, wenn wir öfter mal in den Hundemodus umschalten würden, sagt Bestsellerautorin Rita Pohle. Sie lebt im Verbund mit drei Hunden und stellt jeden Tag aufs Neue fest, dass ihre vierbeinigen Freunde viele Eigenschaften und Verhaltensweisen haben, die es lohnen, näher betrachtet zu werden: Hunde folgen immer ihrem Instinkt und nehmen das Leben, wie es kommt: Sie trinken, wenn sie durstig sind, fressen, wenn sie hungrig sind, und schlafen, wenn sie müde sind. Sie machen sich keinen Kopf über das Morgen, sie leben im Hier und Jetzt, tragen Beleidigungen nicht nach, lassen sich aber auch nicht mit Versprechungen über die Zukunft locken. Selbstzweifel liegen ihnen ebenso fern wie Hintergedanken oder blinder Aktionismus – und sie wissen genau, was sie wollen vom Leben, und das sind vor allem zwei Dinge: Fressen und Jagen.

Rita Pohle kommt zu dem Schluss, dass die Hunde nicht nur ihr Leben bereichern, sondern auch ihre Lebensqualität und -freude steigern Anhand vieler inspirierender Geschichten und witziger Anekdoten von ihren Hunden zeigt sie, wie wir zu einer positiven Grundstimmung gelangen und den Alltag gelassener bestehen.

Aus dem Inhalt:

Was ich von meinen Hunden gelernt habe

  • Was zählt, ist das Hier und Jetzt.
  • Nicht jede Arbeit ist auch eine Belastung.
  • Wer sich weniger Sorgen macht, hat mehr vom Leben.
  • Was vorbei ist, ist vorbei.
  • Je klarer die Ansage, desto größer die Wirkung – nicht nur bei Hunden.
  • Positive Verstärkung bringt mehr als reine Kritik.

Hunde sind meine Vorbilder, weil sie …

  • nicht rumjammern und schlechte Laune verbreiten.
  • keine faulen Ausreden benutzen.
  • mich zwingen, die Verantwortung für mein Handeln zu übernehmen.
  • spontan und ehrlich sind.
  • nie ein schlechtes Gewissen haben.
  • mich zum Lachen bringen.
  • meine Phantasie anregen.

Dr. Phil. Rita Pohle hat in Berlin Germanistik, Politologie und danach Industrial Design studiert. Sie arbeitet selbstständig als Autorin, Designerin und Systemischer Coach, hält Vorträge und veranstaltet Seminare. Bei Ariston sind neben den erfolgreichen fünf “Weg damit!”-Bänden u. a. erschienen: “Feng-Shui für die Seele”, “Das Navigationssystem fürs Leben”, “Weg damit von A-Z” und “Weg damit! Das Handbuch”. Zusammen mit drei Hunden und einem Kater lebt Rita Pohle in Sulzfeld am Main in Unterfranken.

Angaben zum Buch
Rita Pohle
“Manchmal wär ich gern mein Hund”
176 Seiten. Lam. Pappband
12,00 € [D] · 12,40 € [A] · CHF 17,90 CHF
ISBN 978-3-424-20089-8

Versuchen Sie auch

Die Begleithund-Prüfung gilt als die wichtigste Prüfung im Hundesport

Die Hundeschule: Begleithund-Prüfung

Stuttgart. Nicht ohne Grund gilt die Begleithund-Prüfung als die wichtigste Prüfung im Hundesport, denn an …