28. Februar 2018

Beim zweiten Hund wird alles anders

Einen Hund haben ist nicht schwer, zwei dagegen …

Mit „Fünf Mythen über das Leben mit zwei Hunden – und worauf es wirklich ankommt“ sowie Erläuterungen zu der Frage: „Welcher Zweithund passt zu mir?“

Meike Dinklage, Beim zweiten Hund wird alles andersMünchen. Collie-Welpe „Sam“ ist ein echter Wunschhund, munter und ein Sonnenschein – aber auch mit ganz eigenem Kopf. Eine wahre Herausforderung für die Hundeanfängerin Meike Dinklage, die mit ihrer Lassie-faire-Einstellung erst mal aus der Hundeschule fliegt. Als endlich alles rund läuft, will sie es mit einem zweiten Hund viel besser machen. Und so kommt die kleine Collie-Dame „Fee“ ins Haus und wirbelt wieder alles kräftig durcheinander.

Meike Dinklage berichtet, wie es ist, wenn der zweite Hund sich so ganz anders verhält, als man es erwartet hätte. Sie lässt uns teilhaben an dem Spaß, den sie und die Hunde beim Hundesport haben, aber auch an schwierigen Entscheidungen, wie die Kastration ihres Rüden. Vor allem aber erzählt sie von ihrem nicht immer ganz gelingenden Versuch, im Rudelleben alles richtig zu machen, während das Hunde-Duo im Wohnzimmer den Aufstand probt.

Ein unterhaltsamer Erfahrungsbericht, wie man trotz Höhen und Tiefen zu einem glücklichen Familienrudel zusammenwächst.

Meike Dinklage, geboren 1965, studierte Germanistik und Anglistik. Als Politikredakteurin arbeitete sie bei der Hamburger Morgenpost, seit 1998 ist sie bei der Brigitte tätig, wo sie seit 2005 Ressortleiterin der Bereiche Reportage/Gesellschaft/Kultur ist, seit 2008 zudem Chefreporterin. 2006 trat Collie „Sam“ in ihr Leben, 2011 vervollständigte Colliehündin Fee ihr Familienrudel.

Meike Dinklage
Beim zweiten Hund wird alles anders
Vom Glück, im Rudel zu leben
192 Seiten, Paperback, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-466-34692-9
Kösel Verlag
[D] 17,00 € | [A] 17,50 € | CHF 23,90 (UVP)

Veröffentlicht in: Bücher + Ratgeber