Startseite > 2014 > Januar

Monatsarchiv: Januar 2014

Januar, 2014

  • 22 Januar

    Tieren in Not helfen ohne Geld

    Berlin. Endlich können nun auch diejenigen Tieren helfen, denen z. B. nicht die finanziellen Mittel zur Verfügung stehen oder die gerne noch zusätzlich mehr unterstützen möchten. Wie es funktioniert? Gesammelte Illustrierte, Zeitungen, weiße Akten und Pappe zur Papierbank (www.papierbank.de) bringen. Für jedes Kilogramm entsorgtes Papier erhalten wir Geld auf unser Konto der Papierbank gutgeschrieben. Wir haben dafür eine eigene Kundennummer (142448) erhalten, die bitte stets bei der Papierabgabe angegeben werden muss, damit der Betrag auch wirklich dem Tierhilfsnetzwerk (www.tierhilfsnetzwerk-europa.de) zugeordnet werden kann. Die Papierbank ist deutschlandweit zu finden. Unter diesem → Link einfach nachschauen, ob es eine Abgabestelle in der Nähe gibt. Info: Wenn man dem Link folgt gibt es rechts auf der Seite eine Unterteilung nach Bundesländern und dort dann nochmal die Unterteilung in Bezirke/Orte. Am besten das Papier, wenn es möglich ist, noch in die folgenden Kategorien aufteilen, da es teilweise unterschiedliche Preise dafür gibt: ILLUS (Illustrierte) – hierzu …

  • 16 Januar

    Hund vor der Impfung unbedingt entwurmen. Wieso?

    Hund wird geimpft Foto: © Fly-dragonfly/www.fotolia.com

    Osnabrück. Bei einer Impfung wird der Organismus von Hunden gezielt mit bestimmten Krankheitserregern, zum Beispiel dem Tollwutvirus, in Berührung gebracht. Die Erreger sind dabei so abgeschwächt, dass sie keine Krankheit auslösen können, vom Immunsystem aber noch als gefährlich erkannt werden. Das Immunsystem kann so ungestört gegen diesen Erreger „aufrüsten“ und spezifische Abwehrzellen bilden. Kommt es dann später zu einer Infektion mit dem tatsächlichen Erreger, ist das Immunsystem so gut vorbereitet, dass es diesen abwehren und eine Erkrankung des Tieres verhindern kann. Haben Hund bei einer Impfung Würmer, kann das Immunsystem dies jedoch nicht optimal leisten. Der Grund dafür ist, dass die körpereigene Abwehr dann durch den Wurmbefall bereits stark beansprucht ist. So sind beispielsweise weiße Blutkörperchen, die eine zentrale Rolle für die Immunabwehr spielen, bei einem Spulwurmbefall oft sehr stark aktiviert und treten im Blutbild nachweislich vermehrt auf. Andererseits unterdrücken Würmer teilweise speziell jene Anteile des Immunsystems, die für die …

  • 1 Januar

    Neues Heim, Glück allein? Wenn Hunde neue Besitzer bekommen

    Neues Heim, Glück allein? Foto: IVH

    Düsseldorf. Wenn ein Hund einzieht, ist bei allen Beteiligten die Aufregung groß – auch beim Vierbeiner. Viele zukünftige Hundebesitzer entscheiden sich dazu, einem Hund ein zweites Zuhause zu bieten, der zuvor im Tierheim oder bei einem anderen Besitzer lebte. Um den Übergang und die Eingewöhnung für alle so angenehm wie möglich zu gestalten, gilt es einige Hinweise zu beachten. Dominic Tombergs, Leiter und Geschäftsführer des Tierheims Oldenburg, gibt allen zukünftigen Besitzern, die einem Hund ein zweites Zuhause schenken, einige wichtige Ratschläge mit auf den Weg: Bereiten Sie sich auf den neuen Mitbewohner vor. Wichtig ist, dass es klare Regeln gibt und in der Familie Rückzugsort und feste Uhrzeiten für Füttern, Gassi gehen, Spiel- und Ruhezeiten besprochen werden. Lassen Sie den Hund erst einmal sanft ankommen. Auf keinen Fall darf ein Tier sofort mit einer anstrengenden Situation wie beispielsweise einer Familienfeier konfrontiert werden. Bringen Sie dem Hund den neuen Lebensrhythmus nahe …