77 Dinge, die Sie einmal mit Ihrem Hund gemacht haben sollten

  • Ein Buch, bei dem jeder Hund bedauert, nicht lesen zu können.
  • Tipps, die erst zum Schmunzeln bringen,
    dann zum Nachdenken, und dann zum Umsetzen – sofort!
  • Ein Buch, das aus Mensch und Hund echte Partner macht

Ein Buch, bei dem jeder Hund bedauert, nicht lesen zu könnenKempen. Schenken Sie Ihrem Hund gezielt Zeit. Bei aller Liebe ist sie nämlich oft das, was wir unserem Hund gerade nicht im Überfluss zukommen lassen. Es ist nicht die immer gleiche Gassirunde, die zu einer innigeren Beziehung führen wird – spannende kleine Varianten dagegen schon: Gehen Sie doch mal gezielt zu einem Grasstreifen und verstecken Sie kleine Wiener-Würstchen-Stücke zwischen den Gräsern, bringen Sie Ihrem Hund Schwimmen bei, packen Sie ihm ein Päckchen oder lassen Sie sich von ihm positives Denken beibringen.

Katharina von der Leyen hat ein wunderbares Beziehungsbuch für Mensch und Hund geschrieben. In ihrer unnachahmlichen Art und Weise verbindet sie Fachwissen mit einer großen Portion Humor und Liebe und schlägt Hundebesitzern 77 Unternehmungen vor, die sie unbedingt einmal ausprobieren sollten, wenn sie sich ihren Vierbeiner vertraut machen – und ihn zum Lachen bringen möchten. So rät die erfahrene Hundeexpertin beispielsweise, sich wenigstens einmal ein Leberwurstbrot mit dem eigenen Hund zu teilen – ja, es darf auch ein Salami- oder Käsebrot sein. Denn, Essen zu teilen oder – um es biblischer auszudrücken – das Brot zu brechen, verbindet nicht nur Menschen miteinander, sondern auch Mensch und Hund.

Gemeinsam Rudern zu gehen, ist dagegen ein guter Vertrauenstest. Dem Hund ist diese wackelige Angelegenheit sicher erst einmal nicht geheuer, doch so lernt er, sich auf seinen Menschen zu verlassen. Es geht in diesem Buch um gemeinsame Unternehmungen von „Zusammen in den See springen und schwimmen“ bis „Gemeinsam ein tiefes Loch buddeln“ – ja wirklich gemeinsam! Warum das Hund und Mensch so gut tut, verrät die Autorin im Buch. Aber auch, welches die perfekte Massagetechnik für den Hund ist. „Das ist natürlich erst mal nur für Ihren Hund super – aber Sie werden staunen, wie viel Energie plötzlich zwischen ihnen entsteht“, verspricht Katharina von der Leyen. Ein Tipp für schlechtes Wetter und dementsprechend gelangweilte Hunde: einen Abenteuerspielplatz im Wohnzimmer aufbauen. Die erste Station ist eine Kiste mit Zeitungspapier und versteckten Keksen, die nächste ein Topf mit Sonnenblumenöl oder ein fremdes (also fremd riechendes) Spielzeug. Keine Angst, hier müssen Sie nicht mitschnüffeln, Sie haben ja schon die Aufbauarbeit geleistet. Ihr Hund ist nach einer ausführlichen Such- und Riechrunde dann aber auch wunderbar müde.

Es sind teils lustige, teils überraschende „Dinge“, die die Autorin natürlich alle schon selbst mit ihren Hunden ausprobiert hat. Dabei geht es nicht in erster Linie um Entertainment für den Vierbeiner, sondern darum, das Lebewesen, für das man Verantwortung übernommen hat, wirklich kennenzulernen und gemeinsam mit ihm Spaß zu haben – oder eben auch mal gemeinsam zu schweigen.

Katharina von der Leyen ist Journalistin und Buchautorin und gehört zu den bekanntesten Schreibern, wenn es um das Thema Hunde geht. Sie hat zahlreiche Ratgeber, Romane, Kolumnen und Reportagen über Hunde und das Leben mit ihnen veröffentlicht, unter anderem in den Zeitschriften Dogs und Myself, in der FaS, der Welt am Sonntag sowie der Bild am Sonntag. Mit ihrem erfolgreichen Blog www.lumpi4.de ist sie Hundebloggerin der ersten Stunde. Sie hat ungefähr acht Hunde und auch noch nie einen Hund getroffen, den sie nicht mochte.

77 Dinge, die Sie einmal mit Ihrem Hund gemacht haben sollten
Katharina von der Leyen
144 Seiten, Hardcover
55 Illustrationen
ISBN 978-3-96171-041-6
teNeues, www.teneues-buecher.de
Preis: 14,90 €

Versuchen Sie auch

Die aufregende Zeit vom Welpen zum Junghund

Die aufregende Zeit vom Welpen zum Junghund

Stuttgart. Dieser Ratgeber wird aus den zwei verschiedenen Perspektiven des Labrador-Welpen Mamba und der Besitzerin …