Startseite > Bücher + Ratgeber > Filme & Co. > „Schlau wie Vier“ werden Hundesitter

„Schlau wie Vier“ werden Hundesitter

EUROPA-Hörspielserie
auf den Spuren von Hunden und Wölfen

EUROPA-Hörspielserie auf den Spuren von Hunden und Wölfen: „Schlau wie Vier“ werden Hundesitte

München. Der eigene Hund ist für viele Kinder ein Herzenswunsch. Doch manchmal ist es einfach schlauer mit einem Hund aus dem Tierheim Gassi zu gehen oder den Hund der Nachbarn zu hüten. So werden auch Pia und ihre Freunde zu Hundesittern von Nachbarshündin Lupina und geraten auf eine spannende Entdeckungsreise. Die neue Folge der EUROPA Hörspielreihe „Schlau wie Vier“ trägt den Titel „Hunde und Wölfe: Unsere Haustiere und ihre wilden Verwandten“.

Die besten Freunde Tobi, Samir, Lisa und Pia Freunde besuchen dieselbe Grundschulklasse und schreiben für die Online-Schülerzeitung „Eulenpost“. Diesmal sind sie auf den Hund gekommen. Denn Pias Nachbarin benötigt für zwei Tage einen Hundesitter für ihre Lupina. Pias Zwillingsschwester Lisa und ihr Freund Tobi sind auch gleich Feuer und Flamme. Aber warum hat Samir solche Angst vor der jungen Schäferhündin? Stimmt es wirklich, dass in unseren Haustieren noch viel vom Erbe ihrer wilden Verwandten steckt? Wie leben Wölfe im Gegensatz zu Hunden, und sind sie tatsächlich gefährlich wie im Märchen?

Über neun Millionen Hunde werden in Deutschland gehalten und seit dem Jahr 2000 gibt es hierzulande auch wieder freilebende Wölfe. Einst war der Wolf neben dem Menschen das am weitesten verbreitete Säugetier der Welt, heute beziffert der NABU ihre Zahl auf 73 Rudel und 30 Paare mit festem Revier in Deutschland. Für „Schlau wie Vier“ Grund genug, einmal dem Verwandtschaftsverhältnis von Hund und Wolf nachzuspüren.

Die EUROPA-Hörspielreihe „Schlau wie Vier“ richtet sich an abenteuerlustige und zugleich wissbegierige Mädchen und Jungen ab sechs Jahren. „Kinder haben von Natur aus Spaß daran, alles über die Welt um sie herum zu lernen und zu erfahren. Diese Neugier greifen wir bei ‚Schlau wie Vier’ auf. Neben Action und Spannung legen wir deshalb besonderen Augenmerk auf die Vermittlung fundierter Fakten zum Thema und holen uns Expertensachverstand ins Haus“, erklärt Produktmanagerin Svenja Bartsch das Konzept der Hörspielreihe. An der aktuellen Folge wirkten Dr. Juliane Bräuer aus dem Bereich Hundestudien des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte, sowie Markus Bathen und Marie Neuwald, Wolfsexperten des NABU, wissenschaftlich beratend mit.

„Schlau wie Vier“ Folge 12 „Hunde und Wölfe: Unsere Haustiere und ihre wilden Verwandten“ erschien am 3. Mai 2019 und ist im Handel, als Download, im Streaming und über die Hörspiel-App Ooigo erhältlich. Weitere Informationen zur Serie sowie zu den Themen der jeweiligen Folgen unter www.schlau-wie-4.de.

Versuchen Sie auch

Racko – Ein Hund für alle Fälle

DVD: Racko – Ein Hund für alle Fälle

Aktualisiert am 20. Mai 2019 Ein tierisches Abenteuer für die ganze Familie. Spannende 13 Folgen …